Lösungen zur Reduzierung von Treibhausgas-Emissionen


Das Pariser Abkommen ist ein Meilenstein der internationalen Klimaschutzbemühungen. Die Unterzeichnerstaaten bekennen sich darin zu dem Ziel, die Erderwärmung auf unter 2° Celsius zu begrenzen. Fest steht jedoch, dass staatliches Handeln alleine nicht ausreichen wird, um die Klimaziele von Paris einzuhalten und den Klimawandel zu begrenzen. Das Abkommen eröffnet deshalb auch neue Möglichkeiten für freiwilliges Klimaschutzengagement und immer mehr Unternehmen gehen mit eigenen Initiativen voran.

Viele gute Gründe für den Klimaschutz im Unternehmen


Mit der Reduzierung Ihrer CO2-Emissionen leisten Sie einen wichtigen Beitrag zur Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens. Darüber hinaus eröffnen sich durch Ihr Engagement neue Geschäftsmöglichkeiten, denn umwelt- und klimabewusste Unternehmen profitieren von einer Stärkung ihrer Marke und erhöhter Wettbewerbsfähigkeit.

Immer mehr Verbraucher fragen klimafreundliche Produkte und Dienstleistungen nach. Investoren analysieren Klimarisiken in ihren Portfolios. Arbeitnehmer erwarten von ihren Arbeitgebern, dass sie ihrer sozialen und ökologischen Verantwortung gerecht werden und sich zum Klima- und Umweltschutz bekennen.

Unternehmen, die sich in den Bereichen „Umwelt und Soziales“ engagieren, sind auch finanziell erfolgreicher.

Mit nachhaltigem Handeln und Engagement für den Umwelt- und Klimaschutz beweist Ihr Unternehmen Verantwortungsbewusstsein und legt gleichzeitig einen wichtigen Grundstein für den zukünftigen Geschäftserfolg.

Der Weg zur Klimaneutralität


Jedes Unternehmen und jede Geschäftstätigkeit verursacht in der Praxis klimaschädliche Treibhausgasemissionen. Je nach Art und Entstehungsort werden dabei drei Emissionsklassen unterschieden:

Scope 1-Emissionen: Direkte Emissionen Ihres Unternehmens aus der Verbrennung fossiler Brennstoffe.

Scope 2-Emissionen: Indirekte Emissionen, die sich aus dem Stromverbrauch ergeben.

Scope 3-Emissionen: Indirekte Emissionen durch den Verbrauch von Rohstoffen, durch Dienstreisen usw.

In Abhängigkeit der Art der Emissionen gibt es verschiedene Möglichkeiten, um den CO2-Fußabdruck Ihres Unternehmens zu reduzieren oder durch geeignete Maßnahmen auszugleichen. Mit den Klimaneutral-Lösungen von First Climate wird auch Ihr Unternehmen klimaneutral. Wir begleiten Sie auf dem Weg und führen Sie in vier Schritten durch den erforderlichen Prozess.

Schritt 1

In Schritt 1 geht es darum, den eigenen CO2-Fußabdruck zu ermitteln und zu verstehen, wo die relevanten Emissionen entstehen. First Climate übernimmt die detaillierte Quantifizierung der Treibhausgasemissionen Ihres Unternehmens gemäß der Vorgaben der ISO-Norm 14064 und den Richtlinien des Greenhouse Gas Protocol, dem globalen Standard für die Treibhausgasbilanzierung. Die genaue Kenntnis Ihres CO2-Fußabdrucks ist die Basis für alle weiteren Schritte auf dem Weg zur Klimaneutralität und ermöglicht es unter anderem, individuelle Klimaschutzziele zu definieren und Einsparpotenziale zu ermitteln.

Schritt 2

Neben der Umsetzung von Energieeffizienz-Maßnahmen ist die Beschaffung und Nutzung Strom aus erneuerbaren Energien die wichtigste Möglichkeit, um Ihren Scope 2-Fußabdruck wirkungsvoll zu reduzieren. Für die Umstellung der Versorgung auf Ökostrom betreiben manche Unternehmen zum Beispiel Solaranlagen oder Windkraft-Anlagen für die Eigenversorgung. Aber an vielen Standorten fehlen dafür die passenden Rahmenbedingungen. In diesen Fällen können Grünstrom Herkunfts-Zertifikate eine Alternative sein. First Climate unterstützt Sie bei der Entwicklung und Umsetzung maßgeschneiderter Grünstrom-Beschaffungsstrategien und liefert nachhaltige Energieprodukte zur Nutzung an allen Ihren Standorten weltweit.

Darüber hinaus unterstützen wir Sie bei der Identifikation, Prüfung und Umsetzung geeigneter Projekte für den Abschluss von Power Purchase Agreements (PPAs) als alternativer Option zur Beschaffung von Ökostrom.

Schritt 3

Nicht alle Emissionen sind vermeidbar, aber alle unvermeidbaren Emissionen lassen sich kompensieren. Da der Klimawandel ein globales Phänomen ist, können Scope 1- und Scope 3-Emissionen, die an einem Ort der Erde entstehen, durch die Vermeidung oder Verminderung von Emissionen an einem anderen Ort der Erde ausgeglichen werden. Die CO2-Kompensationslösungen von First Climate ermöglichen es Ihnen, hochwertige Klimaschutzprojekte weltweit zu unterstützen und zertifizierte Emissionsminderungsnachweise zu erwerben, mit denen Ihr Unternehmen zum klimaneutralen Unternehmen wird.

Schritt 4

Wir wissen, wie wichtig es ist, Nachhaltigkeit nicht nur zu leben, sondern auch erfolgreich zu kommunizieren und unterstützen Sie deshalb gerne im Dialog mit Ihren Anspruchsgruppen und der Öffentlichkeit. First Climate bietet Ihnen eine Vielzahl professioneller Kommunikations- und Marketing-Services, um Ihre Stakeholder mit maßgeschneiderten Inhalten anzusprechen und zu überzeugen.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zu unserem Produkt- und Dienstleistungsportfolio für den Klimaschutz in Unternehmen. Profitieren Sie mit unseren Lösungen von den Vorteilen umweltfreundlicher Wertschöpfung und erzielen Sie mit First Climate mehr Wachstum durch Nachhaltigkeit.

Klimaschutzlösungen für Unternehmen

Ihr Ansprechpartner


Dr. Jochen Gassner

  jochen.gassner@firstclimate.com
  +49 (0) 6101 – 55 658-55

TÜV-Zertifikat "Geprüfte Kompensation"

Julian Schirn

  julian.schirn@firstclimate.com
  +49 (0) 6101 – 55 658-22