gradient-core

30. März 2022

First Climate testet aktuell eine App, die CO2-Emissionen im Alltag erfasst und mit interaktiven Aufgaben zu kleinen, klimafreundlichen Verhaltensänderungen anregt. Die „Footprint“-App kann dadurch einen Beitrag zu mehr Klimabewusstsein leisten.

Beautiful Nature

First Climate-Beschäftigte nutzen App zur Erfassung und Reduktion ihres CO2-Fußabdrucks

Mobile App regt zu smartem Klimahandeln an

Ob im Büro oder im Privatleben – ein nachhaltiger Wandel ist am effektivsten, wenn wir uns Ziele setzen, fokussiert bleiben und unsere Ziele erreichen. Das ist auch das Prinzip der „Footprint“-App, die bei den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von First Climate seit Mitte Februar im Einsatz ist: Die App ermöglicht es, den persönlichen CO2-Fußabdruck zu überprüfen. Nutzerinnen und Nutzer können jeden Tag Entscheidungen für mehr Klimaschutz treffen, indem sie täglich kleine Aufgaben für mehr Umweltfreundlichkeit erledigen. Dazu gehört beispielsweise Mülltrennung, die Regulierung der Raumtemperatur, das Aufladen von Geräten vor dem Schlafengehen oder das Waschen mit kühlerem Wasser. Alltägliche Aktivitäten werden durch emissionsarme Alternativen ersetzt, wie z. B. das Trocknen der Haare an der Luft, umsichtiges und langsameres Fahren, Reduzierung des Energieverbrauchs oder der Verzehr von Bio-Lebensmitteln aus der Region.


Tägliche Challenges fördern klimafreundliches Handeln


First Climate arbeitet direkt mit dem Münchner Start-up yourFootprint zusammen, um die App auf das Unternehmen und seine Beschäftigten zuzuschneiden. Die täglichen Herausforderungen, die speziell auf den persönlichen Fußabdruck jeder Mitarbeiterin und jedes Mitarbeiters abgestimmt sind, liefern auch hilfreiche Informationen darüber, wie tägliche Routinen die globale Erwärmung beeinflussen und welche Lebensstilentscheidungen umweltfreundlich sind. Nach der Berechnung der persönlichen CO2-Bilanz, zeigt die App an, welche konkreten positiven Auswirkungen erzielt wurden. Dies wird durch den „PositiveImpact“-Score dargestellt, der für jeden Tag, an dem die App aktiviert ist, berechnet wird. Die Nutzung der App soll dadurch ein nachhaltiges Verhalten fördern. Zusätzlich gibt nützliche Tipps, die über die Auswirkungen des CO2-Fußabdrucks und die Reduzierung von Emissionen aufklären.



„Challenges laden die Nutzer ein, auf spielerische Weise verschiedene einfache Wege auszuprobieren, wie sie ihren CO2-Fußabdruck täglich verringern können, indem sie dazu ermutigt werden, nach und nach kleine Verhaltensänderungen zu übernehmen. Die meisten Tipps sollen keinesfalls als strikte Anweisungen verstanden werden, sondern haben einen beispielhaften Charakter. So sollen Nutzer ein Gefühl für das Ausmaß der Auswirkungen bestimmter Verhaltensweisen bekommen. Die Tipps können somit leicht auf ähnliche Bereiche des täglichen Lebens übertragen werden.“

-- Daniel Scholz, Mitbegründer von yourFootprint


Auf diese Weise hat jeder Mitarbeitende die Möglichkeit, schrittweise tägliche Abläufe und Denkweisen zu verändern, um etwas gegen die globale Erwärmung zu unternehmen. Der gesamte CO2-Fußabdruck aller internen Nutzerinnen und Nutzer der App wird von First Climate durch die Unterstützung eines verifizierten Klimaschutzprojekts ausgeglichen.


First Climate arbeitet eng mit den App-Entwicklern zusammen, um die Anwendung weiter zu optimieren. In Zukunft könnte sie auch für First Climate-Kunden interessant sein, die ihre Beschäftigten für Klimaschutz-Belange sensibilisieren möchten.


 

Wie die App funktioniert:


Die Footprint-App funktioniert in drei simplen Schritten:


  1. Œ Unkomplizierte Analyse des persönlichen CO2-Fußabdrucks

  2.  Spielerische Reduktion der Emissionen durch tägliche Challenges

  3. Ž Optional: Vollständiger Ausgleich der Emissionen


Nutzerinnen und Nutzer erhalten täglich eine personalisierte Liste mit vier einfachen Aufgaben, aus der eine ausgewählt wird. Die App zeigt die positiven Auswirkungen der ausgewählten Challenge in Echtzeit an.


 

Für weitere Informationen darüber, wie Ihr Unternehmen diese App intern einführen kann, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.


Über Footprint

Footprint ist ein Klima-Start-up mit Sitz in München, Deutschland. Mit einem dynamischen internationalen Team bietet Footprint digitale Lösungen an, um Unternehmen nachhaltiger zu machen, indem sie ihre Kunden und Beschäftigten in den Klimaschutz einbinden.

news/smartphone-app-prompts-smarter-climate-action

free-linkedin-icon-112-thumb.png
2702_1.png
49052-facebook-logo-icon-vector-icon-vector-eps.png