top of page

Coversol Solar Investments sichert Finanzierung für Solarprojekt

First Climate Spin-Off vor der nächsten Entwicklungsphase seines Sonnenstrom-Portfolios in Italien


Die Coversol Solar Investments GmbH hat erfolgreich eine Kreditlinie für ihr erstes Portfolio von Aufdach-Fotovoltaikanlagen auf gewerblich genutzten Gebäuden in Italien abgeschlossen. Das Unternehmen (früher First Climate Solar Investments), hat dazu jetzt die Verträge mit den Kreditgebern unterzeichnet.

PV-Anlage vom Coversol 1 Projekt
Alle Bilder sind Eigentum der Coversol Solar Investments GmbH.

Mit der Finanzierung durch Unifergie, einer Tochtergesellschaft von Crédit Agricole Leasing & Factoring, und BPCE Energeco kann die Coversol Solar Investments GmbH (CSI) ihr großes Portfolio an Solarenergie-Anlagen mit dem Namen „Barolo“ ausbauen. Das Barolo-Projekt ist in Italien eines der größten seiner Art und besteht aus mehr als 40 Fotovoltaik-Dachanlagen, die zusammen eine Energieerzeugungskapazität von 29 MWp erreichen werden.


Einzigartig an diesem Projekt ist, dass die Anlagen – mit Ausnahme von vier 1-MW-Freiflächenprojekten – auf Gewerbe- und Industriegebäuden errichtet werden. Auf diese Weise werden – vor allem in Norditalien aber auch in einigen Gebieten im Süden des Landes – wertvolle landwirtschaftliche Flächen in Regionen geschützt, die für ertragreichen Obstanbau und die Viehzucht bekannt sind. Mit diesem anpassungsfähigen und vielseitigen Energiekonzept unterstützt das Projekt nachhaltige Entwicklung auf innovative und messbare Weise. Das Projekt zeigt zudem, dass es ein erhebliches Potenzial zur Erschließung bisher ungenutzter Dachflächen im Bereich der gewerblichen und industriellen Energieversorgung gibt.


„Angesichts des Rückenwinds, den wir derzeit in der Solarbranche erleben, und dank der starken Partnerschaften, die wir mit unseren Finanz- und Betriebspartnern aufbauen konnten, sind wir gut aufgestellt, um unseren ambitionierten Wachstumsplan umzusetzen. Das Ziel für das nächste Jahr ist es, mehr als 45 MWp an zusätzlicher gewerblicher und industrieller Fotovoltaik-Kapazität zu entwickeln und zu finanzieren, während unser Fünfjahresplan vorsieht, dass wir im Jahr 2027 eine Betriebskapazität von fast 300 MWp erreichen werden“, erläutert Coversol-Gründer und CEO, Thomas Stetter.


Bild 1, v.l.: Silvia Dell'Atti (MCG, Rechtsberatung), Lorenzo Tavacca (BPCE Lease Milan Branch), Gianluca Pappacena (MCG), Thomas Stetter (CSI), Arnaud Bertrand (Unifergie) bei der Unterzeichnung des Kreditvertrags.

Italien bietet für die Umsetzung des CSI-Projektes in mehrfacher Hinsicht besonders günstige Bedingungen. Dazu gehört zunächst die intensive Sonneneinstrahlung, die eine hohe Energieernte ermöglicht. Darüber hinaus bietet die Solarförderung der italienischen Regierung attraktive Tarife, die für diese Art von gewerblichen und industriellen Anlagen geeignet sind. Außerdem gibt es zusätzliche Sonderanreize für die Asbestsanierung von Dächern, die ebenfalls Teil der Projektaktivitäten ist. Unternehmen, die sich am Coversol-Programm beteiligen, erhalten einen zusätzlichen Mehrwert, indem sie von den durch Coversol angebotenen kostengünstigen Direktverbrauch-Tarifen profitieren.


Bilder 2, 3, 4: Der Bau der ersten Fotovoltaik-Anlagen ist bereits abgeschlossen, wie einige Bilder, die an einem sonnigen Tag in Piemont Anfang 2023 aufgenommen wurden, zeigen.


Finanzierungs-Zusammenarbeit mit erfahrenen Partnern

Crédit Agricole und BPCE Lease, mit denen Coversol bei der Projektfinanzierung zusammenarbeitet gehören zu den führenden Anbietern für die Finanzierung von Erneuerbare Energien-Projekten. Das Darlehen wurde im Rahmen eines Programms der Europäischen Investitionsbank (EIB) unterstützt. Im Rahmen der Kooperation mit Coversol hat First Climate für die nächsten zehn Jahre Guarantees of Origin (GoO) von CSI erworben, die an Unternehmenskunden vermittelt werden.


Neben Coversol 1 entwickelt CSI bereits weitere Portfolios. Der Fokus liegt ebenfalls auf italienischen gewerblichen und industriellen Solardach-Projekten im Rahmen der von der italienischen Regierung unterstützten Programme und in Kombination mit der Möglichkeit, die erzeugte Energie für den Eigenverbrauch zu nutzen. Parallel dazu arbeitet CSI an der Erweiterung seines Angebots durch die Entwicklung von Portfolios für energieintensive Industrien und Energiegemeinschaften.


Das aktuelle „Barolo“-Projekt ist in kurzer Zeit weit vorangeschritten und ein Teil der zum Portfolio zählenden Anlagen ist bereits an das nationale Stromnetz angeschlossen. Die übrigen Erneuerbare-Energie-Anlagen sollen in den kommenden Monaten gebaut, installiert und in Betrieb genommen werden.


Logo von Coversol Solar Investments

Über Coversol Solar Investments

Coversol Solar Investments ist ein Unternehmen, das sich auf die Entwicklung und Finanzierung von gewerblichen und industriellen Solardach-Projekten in Italien spezialisiert hat. Das Unternehmen wurde 2021 als Joint Venture zwischen der First Climate-Gruppe (Bad Vilbel, Deutschland) und der SI Solar Investments GmbH (Zürich, Schweiz) gegründet. Das CSI-Team ist in Italien, Deutschland und der Schweiz ansässig. Seine Kernkompetenzen liegen in der Entwicklung, Finanzierung und Durchführung von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien. Mehr zu Coversol Solar Investments (nur auf Englisch).

Comments


fc_trans1.png

 Registrieren Sie sich für unseren Newsletter!

Sprachversion des Newsletters
bottom of page