Projekt-Portrait


Das Projekt befindet sich am Fluss Satluj zwischen den Ortschaften Karcham und Wangtoo im nordindischen Bundesstaat Himachal Pradesh. Als Laufwasserkraftwerk nutzt das Projekt den natürlichen Wasserlauf des Flusses zur Energieerzeugung – es gibt kein Reservoir, in dem das Wasser zwischengespeichert wird.

In dem unterirdischen Turbinenhaus werden mit der Kraft des Flusswassers vier Francisturbinen angetrieben, ehe das Wasser unterhalb wieder in das Flussbett zurückgeleitet wird. Die komplette Stromerzeugung des Kraft­werks wird in das nordindische Übertragungsnetz eingespeist und verdrängt dabei konventionell erzeugten Strom, der hauptsächlich aus kohlebefeuerten Kraftwerken stammt.

Mediathek

Projekt-Factsheet (PDF)

Indien: Kinnaur Wasserkraftwerk

Download >>

Foto-Gallerie

Key Facts

Standort:
Kinnaur District, Indien
Projekttyp:
Erneuerbare Energien – Wasser
Projektstandard:
VCS
Projektbeginn:
November 2008

Emissionsminderung:
3.541.000t CO2 p.a.

Nachhaltige Entwicklung – die Sustainable Development Goals


Neben der Reduktion von CO2-Emissionen erzeugen alle unsere Klimaschutzprojekte vielfältigen Zusatznutzen für Mensch und Umwelt. Damit ermöglichen unsere Projekte Ihr Engagement im Sinne der Sustainable Development Goals (SDG) der UN.

Durch die Unterstützung dieses Projektes tragen Sie zum Erreichen folgender SDGs bei:

Good health and well-being: Luftverschmutzung ist ein großes Problem in Indien:11 der 20 am meisten belasteten Städte der Welt liegen in Indien. Die Verringerung der Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen kann dazu beitragen, die Situation zu verbessern. Darüber hinaus wird das Projekt durch den Bau eines Krankenhauses zur Verbesserung des regionalen Gesundheitssystems bei tragen.

Affordable and clean energy: Wasserkraft ist eine emissionsfreie Energiequelle. Durch die Erzeugung von Wasserkraft wird das Projekt den Anteil erneuerbarer Energien in Indien erhöhen. Damit trägt das Projekt dazu bei, die Nachhaltigkeit der Energieversorgung in Indien zu verbessern.

Decent work and economic growth: Durch das Projekt entstehen zahlreiche neue Arbeits­plätze für die einheimische Bevölkerung – das gilt so­wohl für die Bau-, als auch für die Betriebsphase. Da­durch wird die regionale wirtschaftliche Entwicklung in der region nachhaltig unterstützt.

Industry, innovation and infrastructure:Das Wasserkraftwerk nutzt hocheffiziente Turbinen und Generatoren, um Verluste bei der Stromerzeu­gung und der Übertragung zu minimieren. Zusätzlich erfolgen im Rahmen des Projektes Investitionen in die lokale Verkehrsinfrastruktur, beispielsweise in Brücken- und Straßenbauprojekte.

Climate action:
Die Nutzung erneuerbarer Energien im Rahmen die­ses Wasserkraftprojektes verringert den Ausstoß von Treibhausgasen. Es trägt damit zur Abmilderung der globalen Erwärmung bei. Die Gesamtemissionsmin­derung des Projektes beträgt rund 3.541.000 t CO2 pro Jahr.

Life on land:
Zusätzlich zur Minderung von Treibhausgasemissio­nen trägt das Projekt auch dazu bei, Strom aus fossil befeuerten Kraftwerken vom Markt zu verdrängen. Dadurch sinkt die Schadstoffbelastung der Luft. Das hilft unter anderem, sauren Regen zu vermeiden, der in Indien ein großes Problem darstellt.