Projekt-Portrait


Die Vermarktung der effizienten Öfen erstreckt sich über fast alle Regionen Ghanas. Dabei sind alleine die zwei größten Städten Accra und Kumasi für fast 60% des landesweiten Holzkohleverbrauchs verantwortlich. Insgesamt werden über einen Zeitraum von neun Jahren 240.000 effizientere Öfen verkauft. Gegenüber den herkömmlichen Holzkohleöfen sparen diese Modelle 35-50% Brennstoff ein.

Eine Familie kann damit im Durchschnitt den jährlichen Bedarf an Holzkohle um 300 Kilogramm senken, und spart damit gleichzeitig auch bares Geld. Zusätzlich verursachen die Öfen wesentlich geringere Kohlenmonoxidemissionen und schaffen so eine wesentliche gesündere Umgebung im Bereich der Kochstellen.

Mediathek

Projekt-Factsheet (PDF)

Ghana: Effiziente Kochöfen verbessern Lebensbedingungen

Download >>

Foto-Gallerie

Key Facts

Standort:
Ghana
Projekttyp:
Energieeffizienz
Projektstandard:
Gold Standard
Projektbeginn:
November 2007


Emissionsminderung:
167,000t CO2 p.a.


Nachhaltige Entwicklung – die Sustainable Development Goals


Neben der Reduktion von CO2-Emissionen erzeugen alle unsere Klimaschutzprojekte vielfältigen Zusatznutzen für Mensch und Umwelt. Damit ermöglichen unsere Projekte Ihr Engagement im Sinne der Sustainable Development Goals (SDG) der UN.

Durch die Unterstützung dieses Projektes tragen Sie zum Erreichen folgender SDGs bei:

Good health and well-being: Die verbesserten Kochherde reduzieren die Emission gesundheitsschädlicher Rauchgase, die mit der Entstehung von zahlreichen Krankheiten der Atem­wege, des Herz-Kreislaufsystems und der Augen in Verbindung gebracht werden.

Gender equality: Das Feuerholzsammeln wird zumeist von den Frauen und Mädchen erledigt. Durch den verminderten Brennstoffbedarf der Kochöfen müssen sie weniger Zeit mit dem Holzsammeln verbringen und erhalten dadurch Freiräume für selbstbestimmte Tätigkeiten.

Affordable and clean energy: Das Projekt unterstützt Haushalte, in denen das verfügbare pro-Kopf-Einkommen teilweise nur knapp über einem USD pro Tag liegt. Die Einsparung bei den Brennstoffkosten bedeutet für die Familien eine we­sentliche Verbesserung ihrer finanziellen Situation.

Decent work and economic growth: Das Projekt trägt zur Entwicklung der lokalen Wirtschaft bei und schafft neue Arbeitsplätze im Vertrieb und bei der Herstellung der verbesser­ten Kochöfen.

Climate action: Durch die Reduzierung von CO2-Emissionen bei der Holzfeuerung im Haushalt trägt das Projekt aktiv zum Klimaschutz bei.

Life on land: Die effizienten Kochherde reduzieren den Bedarf an Feuerholz und Holzkohle nachhaltig und tragen da­durch zum Schutz des Ökosystems Wald bei. Dadurch wird auch der Erosionsgefahr wirksam vorgebeugt.