Mehrwert für Mensch und Umwelt


Neben der Reduktion von CO2-Emissionen haben unsere Klimaschutzprojekte direkte positive Effekte für Mensch und Umwelt: Waldschutzprojekte tragen nicht nur dazu bei, der Atmosphäre CO2 zu entziehen, sondern helfen auch dabei, den Lebensraum seltener Tiere zu schützen oder die Wasserversorgung für die Menschen vor Ort zu sichern. Der Einsatz von effizienten Herden und Biogasanlagen in Least Developed Countries verbessert die Atemluft rund um Kochstellen und verringert den Brennstoffbedarf beim Kochen. Für Frauen wird damit Zeit für Kindererziehung und andere höherwertige Tätigkeiten frei. Und erneuerbare Energien schaffen Arbeitsplätze und Vermeiden den Ausstoß von Luftschadstoffen.

Zusatznutzen im Fokus

Unsere Klimaschutzprojekte sind so immer auch Entwicklungsprojekte, die dazu beitragen, die von der UN definierten globalen Entwicklungsziele (Sustainable Development Goals) zu erreichen. Klimaschutz und Entwicklungsarbeit sind in den Projekten untrennbar miteinander verbunden: Während die Co-Benefits einem Klimaschutzprojekt zusätzliche, übergreifende Bedeutung verschaffen und oft der tatsächliche Grund für die Umsetzung vor Ort sind, liefern die Einnahmen aus der freiwilligen Klimakompensation die finanzielle Grundlage zur Umsetzung des Projekts.

Die Co-Benefits sind deshalb ein wichtiges Qualitätsmerkmal und helfen dabei, Projekte auszuwählen, die optimal zum Geschäftszweck und den Nachhaltigkeitszielen Ihres Unternehmens passen. Deshalb liefern wir Ihnen zu allen unseren Projekten eine Übersicht der damit verbundenen Co-Benefits. Die Darstellung orientiert sich dabei an folgenden Kategorien:

















Aktiv gegen Treibhausgasemissionen

Unsere Klimaschutzprojekte >>