top of page

„Amerika bietet Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten, beim Klimaschutz voranzugehen.“

First Climate nimmt an der Climate Week in New York teil um sein verstärktes Engagement in Nordamerika zu zeigen


Mit mehr als zwei Jahrzehnten internationaler Erfahrung im Klimaschutzsektor und diversen Geschäftstätigkeiten in Nordamerika hat sich First Climate strategisch positioniert, um 2023 mehr positiven Klimanutzen in Nordamerika zu schaffen. Das in Deutschland und der Schweiz ansässige Unternehmen möchte seine verstärkte Präsenz in der Region nutzen, um nordamerikanische Partner und Unternehmen bei der Entwicklung und Erreichung ambitionierter Klimaziele zu unterstützen.


Street leading to mountains in America
© Foto-Jagla.de — stock-adobe.com

First Climate ist in Nordamerika bereits aktiv: Das Unternehmen unterstützt Klimaschutzprojekte im American Carbon Registry, berät Kunden auf dem ganzen Kontinent zu Emissionsminderungs-Maßnahmen und ist seit 2018 eines von nur 50 Unternehmen weltweit, die im Rahmen des nordamerikanischen Grünstrom-Zertifizierungsprogramms Green-e zertifiziert sind. Weiterhin konnte First Climate bereits viele enge Partnerschaften in der Region aufbauen, insbesondere mit US-amerikanischen Projektentwicklern Impact Carbon und Impact Water.


In diesem Jahr hat First Climate seine Aktivitäten in der Region jedoch ausgebaut. Das internationale Team wurde um nordamerikanische Experten erweitert, wodurch Kunden nun Ansprechpartner mit regionalem Fachwissen direkt kontaktieren können. Unternehmen profitieren nun auch von umfassenden Klimalösungen mit Fokus auf Entwicklungen im nordamerikanischen Klimaschutz. Auf der Projektseite machte First Climate in diesem Sommer Schlagzeilen als Carbon Asset Manager für das bahnbrechende Pflanzenkohleprojekt „CARBONITY“ in Port-Cartier, Kanada.


Climate Week New York und der IETA-Klimagipfel in Nordamerika


Diese Schritte sind nur der Anfang des verstärkten Engagements von First Climate in Nordamerika. Mike Hatert, COO, und Maximilian Schlicher, Business Development Manager für Nordamerika, werden vom 17. bis 24. September zur Climate Week in New York sein, um mit Partnern und Kunden vor Ort in Kontakt zu treten und ihre Bereitschaft zur Zusammenarbeit und Unterstützung zu zeigen.

„Amerika bietet Unternehmen zahlreiche Möglichkeiten, beim Klimaschutz voranzugehen. Unsere Tür steht weit offen für Unternehmen, die diese Chance erkennen und ehrgeizige Maßnahmen ergreifen möchten.“

-Mike Hatert, COO


Auf dem North American Climate Summit im September, einer Veranstaltung für Mitglieder der International Emissions Trading Association (IETA) wird sich Mike auch mit anderen Experten austauschen, die sich mit der Reduzierung von Treibhausgasemissionen befassen.

Neue Entwicklungen in den USA

Das verstärkte Engagement von First Climate erfolgt auch in einer Zeit regulatorischer Veränderungen: neue SEC-Vorschriften zur Klimaberichterstattung für US-Unternehmen stehen bevor. Diese werden voraussichtlich im Herbst 2023 in Kraft treten und bilden für viele Unternehmen die Grundlage zur Neubewertung ihrer derzeitigen Klimastrategien.


„Der US-Markt verändert sich schnell: Es sind nicht nur neue Klimavorschriften zu erwarten – auch die Erwartungen von Verbrauchern und Investoren an den Klimaschutz sind deutlich gestiegen. Nachhaltigkeit ist nicht mehr nur ein Wunsch, sondern eine Erwartung an Unternehmen“, erklärt Maximilian Schlicher. „Wir können ihnen helfen, diese Erwartungen zu verstehen und zu übertreffen.“


„Nachhaltigkeit ist nicht mehr nur ein Wunsch, sondern eine Erwartung an Unternehmen. “

-Maximilian Schlicher, Business Development Manager for North America








Mit über 20 Jahren Erfahrung in der Projektentwicklung und Klimastrategieberatung für mehr als 900 Kunden weltweit sowie einem umfassenden Angebot an Dienstleistungen ist First Climate bestens gerüstet, um die klimabedingten Herausforderungen in ganz Nordamerika anzugehen.


First Climate wird weiterhin über die Entwicklungen in Nordamerika und unsere Erkenntnisse aus der Climate Week berichten. Melden Sie sich für unseren Newsletter an oder folgen Sie uns auf Social Media, um auf dem Laufenden zu bleiben.


Möchten Sie sich mit Mike und Max in New York treffen? Kontaktieren Sie sie hier, um einen Termin zu vereinbaren.


Opmerkingen


fc_trans1.png

 Registrieren Sie sich für unseren Newsletter!

Sprachversion des Newsletters
bottom of page