gradient-core

12. Dez. 2021

First Climate ist ab sofort Förderer und offizieller Partner des Mannheim Institute for Sustainable Energy Studies (MISES). Im Rahmen ihrer Kooperation werden die beiden Partner zukünftig gemeinsam an Fragestellungen zur Zukunft der Dekarbonisierung arbeiten und unter anderem Konzepte für die Entwicklung von Net Zero-Strategien aufsetzen.

Beautiful Nature

First Climate kooperiert mit dem Institute for Sustainable Energy Studies der Universität Mannheim

Partnerschaft für die Net Zero-Strategieentwicklung

Das MISES ist eine wissenschaftliche Einrichtung von internationaler Reputation. Im Mittelpunkt von Forschung und Lehre am Institut stehen Fragen zum Ausstieg aus den fossilen Energieträgern und zu den Kosten, die sich durch die Dekarbonisierung für Wirtschaft und Gesellschaft ergeben. Ein wichtiger Bestandteil der Zusammenarbeit zwischen MISES und First Climate sind gemeinsame Workshops zum gegenseitigen Austausch. Dabei wird das Institut Einblicke in aktuelle Forschungsarbeiten und -ergebnisse geben und gemeinsam mit Expertinnen und Experten von First Climate konkrete Fragestellungen erörtern.



So wird First Climate unter anderem bei der Analyse von unternehmerischen CO2-Fußabdrücken zukünftig auf neueste Daten zurückgreifen können, um dadurch die Zuverlässigkeit der Berechnung in speziellen Anwendungsfällen und bei komplexen Szenarien wie etwa der Analyse von Lieferketten-Emissionen zu steigern. Darüber hinaus sollen im Rahmen der Zusammenarbeit die Grundzüge eines praxisorientierten und zukunftsfähigen Net Zero-Konzeptes erarbeitet werden, das den Kunden von First Climate eine wissenschaftlich fundierte Transformation ihrer Unternehmensprozesse auf dem Weg zum Netto-Null-Emissionsziel ermöglicht.


Umgekehrt wird First Climate Forscherinnen und Forschern des MISES Einblick in die Praxis des unternehmerischen Klimaschutzes geben. Geplant ist, dass das Unternehmen dafür auch Praktikums- und Diplomarbeitsstellen schaffen wird, um auf diese Weise den wissenschaftlichen Nachwuchs am MISES zu fördern.


„Ich freue mich sehr, dass wir mit dem MISES eine der renommiertesten Wissenschaftseinrichtungen im Bereich Dekarbonisierung wirtschaftlicher Systeme als Partner gewinnen konnten“, so Sebastian Hillegaart, der das Kooperationsprojekt auf Seiten von First Climate initiiert und federführend begleitet hat. Im Namen des MISES dankte Prof. Gunther Glenk für die Förderung durch First Climate, mit der die Forschungsarbeiten am Institut unterstützt und ausgebaut werden können. Beide Seiten betonten, dass ihre Kooperation eine klassische Win-Win-Situation sei, von der beide Seiten stark profitieren, und die nicht zuletzt auch dazu beitragen werde, Unternehmen einen effizienten und wirtschaftlichen Weg in eine klimaeffiziente Zukunft aufzeigen zu können.


Weiterführende Informationen zum MISES unter https://www.uni-mannheim.de/mises/.


news/partnership-for-developing-a-net-zero-strategy-

free-linkedin-icon-112-thumb.png
2702_1.png
49052-facebook-logo-icon-vector-icon-vector-eps.png