gradient-core

28. Apr. 2022

KlimaKombi+ ist das Angebot von First Climate für Unternehmen, die den Ausgleich unvermeidbarer Emissionen durch zertifizierte globale Projekte mit regionalem Klimaschutz verbinden wollen. In Zusammenarbeit mit dem Partner Bergwaldprojekt e.V. ermöglicht First Climate Kunden die Unterstützung eines von vier konkreten Klimaschutzprojekten des Vereins in verschiedenen Teilen Deutschlands.

Beautiful Nature

Lokale Naturschutzmaßnahmen in Kooperation mit Bergwaldprojekt e.V.

Klimaschutz plus lokales Engagement gleich KlimaKombi+

Im Rahmen der freiwilligen CO2-Kompensation ermöglicht es First Climate Unternehmen und Organisationen seit vielen Jahren, zertifizierte und innovative Klimaschutzprojekte auf der ganzen Welt zu unterstützen und Emissionsminderungen zu realisieren. Mit dem neuen Angebot KlimaKombi+ ist es jetzt möglich, zusätzlich konkrete Umweltprojekte direkt in Deutschland zu fördern und damit lokalen Umweltnutzen zu erzeugen.


KlimaKombi+ ermöglicht den Ausgleich eines unternehmerischen CO2-Fußabdrucks mit Hilfe von Emissionsminderungen aus dem Rimba Raya Biodiversity Reserve REDD+ Projekt, einem zertifizierten Waldschutzprojekt in Indonesien. Gleichzeitig geht bei KlimaKombi+ eine zusätzliche Spende an eine von vier Bergwaldprojekt-Naturschutzmaßnahmen in Bayern, Brandenburg, Nordrhein-Westfalen und Thüringen. An welches der vier Projekte die Spende fließt, können die KlimaKombi+ Kunden im Einzelfall selbst entscheiden.


„Wir haben festgestellt, dass immer mehr unserer Kunden die Frage stellen: Wie können wir unser Engagement für den Klimaschutz in unserem direkten Umfeld verstärken? Deshalb haben wir eine Option entwickelt, mit der wir zertifizierte, internationale Emissionsreduktionen mit regionalen Umweltprojekten bündeln können. Mit KlimaKombi+ ermöglichen wir das Engagement unserer Kunden auf globaler und lokaler Ebene”, sagt Mike Hatert, COO, First Climate Markets AG.


Mehr Grünflächen und Bäume; mehr intakte Natur


Der Naturschutzpartner von First Climate, das Bergwaldprojekt, führt überall in Deutschland Projektwochen mit freiwilligen Helferinnen und Helfern durch und hat dabei bis heute die Pflanzung von rund vier Millionen Bäumen, die Pflege von mehr als 1.000 Hektar Bergwäldern, die Wiedervernässung von fast 200 Hektar Moorfläche sowie das Anlegen von rund 350 Kilometern Bergwegen ermöglicht. Im Rahmen der praktischen Projektarbeit lernen die Freiwilligen viel über den Wald- und Ökosystemschutz und können sich an aktiven Pflege- und Renaturierungsmaßnahmen beteiligen - all das fördert das Engagement für die Umwelt und das Klima.


Mehr Informationen zum Thema KlimaKombi+ auf unserer Website.


Über Bergwaldprojekt e.V.

Das Bergwaldprojekt wurde 1987 im Zusammenhang mit der Debatte um das Waldsterben gegründet. Es ist eine unabhängige Organisation und ist in mehreren europäischen Ländern vertreten. Der deutsche Verein Bergwaldprojekt e.V. wurde 1993 als gemeinnütziger Verein mit Sitz in Würzburg gegründet. Er hat 25 ehrenamtlichen Mitglieder und unabhängig, überparteilich und weltanschaulich neutral.

/news/klimaschutz-plus-lokales-engagement-gleich-klimakombi%2B-

free-linkedin-icon-112-thumb.png
2702_1.png
49052-facebook-logo-icon-vector-icon-vector-eps.png