gradient-core

12. Apr. 2022

Umweltfreundliche Mobilität und hybride Arbeitsmodelle werden bei Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern immer beliebter. Um diesen positiven Trend zu fördern, hat First Climate an seinem deutschen Firmensitz im hessischen Bad Vilbel Ladestationen für Elektroautos eingerichtet, die umweltschonendes, kostenloses und bequemes Tanken ermöglichen.

Beautiful Nature

Sechs E-Ladestationen für First Climate-Beschäftigte eingerichtet

Klimafreundliches Tanken am Firmensitz Bad Vilbel

Wussten Sie, dass Ende 2021 über eine halbe Million Elektroautos auf deutschen Straßen und Autobahnen unterwegs waren? Dieser Trend wird voraussichtlich weiter zunehmen, denn immer mehr Autofahrer steigen auf regenerative Kraftstoffe um. Vor diesem Hintergrund hat First Climate in der Tiefgarage des Bürogebäudes am Standort Bad Vilbel Ladestationen für Elektrofahrzeuge eingerichtet, um den unternehmerischen CO2-Fußabdruck zu reduzieren und mehr Klimaschutz am Arbeitsplatz zu erzielen.


Die Installation der Ladestationen ist eine weitere Maßnahme, die das Unternehmen ergreift, um die betriebsbedingten CO2-Emissionen kontinuierlich zu verringern. Zum einen ermöglicht es First Climate den Mitarbeitenden auf diese Weise, ihre Elektrofahrzeuge bequem vor Ort aufzuladen, und zum anderen reduziert das Unternehmen aktiv seinen CO2-Fußabdruck.


Umweltfreundlichere Mobilität mit Multiplikatoreffekt


Die sechs Ladestationen haben viele Vorteile. Zum einen sind sie für die Mitarbeitenden leicht zugänglich, dank spezieller NFC-Chips (Nahfeldkommunikation) in den firmeneigenen Schlüsselanhängern. Ein weiterer Vorteil ist, dass die modernen Stationen über ein „intelligentes“ Ladesystem verfügen, das automatisch reguliert werden kann, ohne das Stromnetz zu überlasten. Die Initiative von First Climate hat auch andere Unternehmen vor Ort ermutigt, Ladestationen für ihre Belegschaft einzuführen, sodass inzwischen neun Stationen in der Tiefgarage des Bürogebäudes in Betrieb sind. Die Ladestationen und Parkplätze, die den Mitarbeitenden während der Arbeitszeit kostenlos zur Verfügung stehen, wurden zum Teil über ein Förderprogramm des Bundeslandes Hessen finanziert. Eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten und die Umwelt.


Erfahren Sie mehr über weitere Klimaschutzmaßnahmen, die First Climate ergreift, um den unternehmerischen CO2-Fußabdruck zu erfassen und zu reduzieren: https://www.firstclimate.com/news/mobile-app-regt-zu-smartem-klimahandeln-an

/news/ready%2C-set%2C-echarged...go%21

free-linkedin-icon-112-thumb.png
2702_1.png
49052-facebook-logo-icon-vector-icon-vector-eps.png