CDP und First Climate präsentieren gemeinsames Online-Seminar am 28. April

Immer mehr Unternehmen setzen sich ambitionierte Net-Zero-Klimaziele, um ihren Treibhausgasausstoß bis zum Jahr 2050 auf Netto-Null zu reduzieren. Doch, was verbirgt sich eigentlich genau hinter dem Begriff „Net Zero“? Worin liegt der Unterschied zu anderen Formen des unternehmerischen Engagements für den Klimaschutz und was sind die Vorteile des Konzepts? Am 28. April 2021 werden CDP und First Climate in einem kostenfreien Online-Seminar diesen und anderen Fragen rund um das Thema „Net Zero” nachgehen.

Das Online-Seminar ist als Praxis-Veranstaltung angelegt: Interessierte Unternehmen erfahren dabei, welche Möglichkeiten es gibt, sich mit gezielten Maßnahmen auf zukünftige Herausforderungen des Klimawandels vorzubereiten und worauf bei der Planung des eigenen Net-Zero-Konzeptes zu achten ist. Dabei wird insbesondere die Rolle von Carbon Offsetting als Teil des Gesamtkonzeptes Net Zero beleuchtet.

Die First Climate-Experten Andrew Bonneau und Vincent Erasmy werden dazu unter anderem Best-Practice-Beispiele aus dem Unternehmensumfeld vorstellen und auf die Bedeutung von Science Based Targets (SBT) im Rahmen von Net Zero eingehen. Das First Climate-Team wird von Lea Fink, Global Manager bei CDP, begleitet, denn First Climate ist offizieller Silver Renewable Energy Partner sowie Science Based Targets Partner des CDP. Lea Fink wird über die „Business Ambition for 1.5°C“-Kampagne des UNFCCC sprechen und auf das Engagement der Science Based Targets-Initiative (SBTi) bei der Entwicklung eines Net-Zero-Standards Bezug nehmen. Im Anschluss an die Vorträge wird es eine Diskussionsrunde geben.

Das Online-Seminar findet statt

am Mittwoch, 28. April 2021, um
14:00 Uhr Mitteleuropäische Zeit, (GMT+01:00).

Bei Interesse registrieren Sie sich bitte vorab unter folgendem Link:

Anmeldung >>

Die Teilnahme ist kostenfrei; die Vortragssprache ist Englisch.

Unsere Veranstaltungen:

First Climate Veranstaltungen >>