Veranstaltungen ohne Belastungen für das Klima


Ob Jahreshauptversammlung, Messepräsenz oder Mitarbeiterschulungen – Unternehmens-Veranstaltungen gehen immer einher mit der Freisetzung von Treibhausgasen. Typische Emissionsquellen sind unter anderem der Kraftstoffeinsatz für die An- und Abreise der Besucher, der Energieaufwand für das Zubereiten der angebotenen Mahlzeiten oder der Materialbedarf für den Druck von Broschüren und Plakaten.

Eventveranstalter und andere Unternehmen, die sich für den Klima- und Umweltschutz im Rahmen ihrer Veranstaltungen engagieren möchten, haben vielfältige Möglichkeiten, den CO2-Fußabdruck ihrer Events durch effizienzsteigernde Maßnahmen zu verringern. First Climate unterstützt Sie gerne dabei und natürlich sind wir auch Ihr Partner, wenn Sie den nächsten Schritt gehen und eine klimaneutrale Veranstaltung mit einer ausgeglichenen CO2-Bilanz durchführen möchten.

Die richtige Planung hilft, Emissionen zu vermeiden

Schon bei der Veranstaltungsplanung lassen sich die Auswirkungen auf die Umwelt beeinflussen – etwa durch die Zusammenarbeit mit regionalen Dienstleistern oder durch den Einkauf von saisonalen Produkten mit kurzen Transportwegen für das Catering. Trotzdem entstehen bei jedem Event – auch bei guter Vorausplanung – CO2-Emissionen. Für eine wirklich klimaneutrale Veranstaltung müssen diese Emissionen zunächst berechnet und dann durch geeignete Klimaschutz-Maßnahmen ausgeglichen werden. First Climate ist seit vielen Jahren ein verlässlicher Partner für die Durchführung klimaneutraler Veranstaltungen jeder Art und bietet Ihnen alle erforderlichen Dienstleistungen aus einer Hand: von der Emissions-Berechnung, über die Effizienz-Beratung bis zur Kompensation der Treibhausgas-Emissionen mit geeigneten Klimaschutzprojekten. Unter anderem haben wir mit unseren Klimaneutral-Dienstleistungen zur Kompensation der Treibhausgasemissionen der Fußballweltmeisterschaft der Herren 2006 und der Frauen 2011 sowie den Olympischen Sommerspielen von London im Sommer 2012 beigetragen und mehrere Kirchen- und Hessen-Tage mit Millionen von Besuchern klimaneutral gestellt.

Mit Klimaschutzprojekten zur klimaneutralen Veranstaltung

Die Auswahl geeigneter Klimaschutzprojekte spielt bei der Kompensation von CO2-Emisionen eine große Rolle. Denn nur mit den richtigen Projekten lässt sich durch klimaneutrale Veranstaltungen ein maximaler Nutzen erzielen – ökologisch, sozial, aber auch im Hinblick auf die erreichbaren Imagevorteile. Durch unsere Erfahrung und die langjährige Marktpräsenz verfügen wir über ein umfangreiches Portfolio an CO2-Zertifikaten und empfehlen Ihnen für jede Veranstaltung das passende Klimaschutzprojekt. Alle unsere Klimaschutzprojekte sind zu 100 Prozent zusätzlich und könnten ohne Ihren Beitrag nicht umgesetzt werden. Sie werden jährlich von unabhängigen Gutachtern wie dem TÜV überprüft.

Mit klimaneutralen Veranstaltungen zeigen Sie nachhaltiges Engagement für den Klimaschutz. Das bestätigen wir Ihnen auch mit dem Klimaneutral-Label. So können Sie umweltbewusste Menschen für sich gewinnen und langfristig binden. First Climate unterstützt Sie gerne bei der Ausrichtung klimaneutraler Events – sprechen Sie uns an.

Was ist eine Klimaneutrale Veranstaltung?


Unsere Lösung für den klimaneutralen Veranstaltungsbesuch


Mit unserer Green Ticketing-Lösung ermöglichen Sie es Ihren Gästen, den Veranstaltungsbesuch bereits beim Ticketkauf klimaneutral zu stellen – für ein emissionsfreies Eventerlebnis ganz bequem auf Knopfdruck.

Der Bereich Mobilität gehört bei allen Events zu den wichtigsten Quellen von Treibhausgasemissionen. Insbesondere der CO2-Ausstoß durch die An- und Abreise der Veranstaltungsbesucher schlägt dabei zu Buche. Das Problem: reisen Gäste individuell mit Bahn oder Flugzeug an, haben Veranstalter nur wenige Möglichkeiten, die daraus resultierenden CO2-Emissionen zu kontrollieren bzw. zu senken.

Green Ticketing – klimaneutral auf Knopfdruck

Durch Green Ticketing erhalten Ticketkäufer bereits bei der Bestellung Ihrer Eintrittskarten die Möglichkeit, ihre Anreise klimaneutral zu stellen und die anfallenden Treibhausgasemissionen auszugleichen. Integrieren Sie das First Climate Green Ticketing-Modul einfach in Ihren Bestellprozess und geben Sie Ihren Kunden damit die Möglichkeit, ihren Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. First Climate übernimmt den Ausgleich der anfallenden Treibhausgase mithilfe eines internationalen Klimaschutzprojektes, das Sie natürlich frei wählen können. Sie entscheiden selbst, welches Projekt am besten zur Ihnen und Ihrer Veranstaltung passt.

Die Erfassung der entstehenden Treibhausgasemissionen erfolgt wahlweise über einen individuell anpassbaren Emissionsrechner, den Sie in Ihre Website integrieren können, oder auf der Basis von standardisierten Durchschnittswerten. In diesem Fall ist keine zusätzliche Dateneingabe erforderlich; der Bestellprozess bleibt so einfach und bequem, wie zuvor.

„Umweltmanagement für Veranstaltungen und Tourneen wird Standard werden“

Grren Ticketing: First Climate-Kooperationspartner Stefan Lohmann im Interview mit der Huffington Post

Nachhaltigkeit und Green Ticketing sind wichtige Trends für die Entertainment-Branche, davon ist Stefan Lohmann überzeugt. Der Talent Buyer und Artist Relations Manager aus Hamburg arbeitet eng mit First Climate zusammen und setzt sich unter anderem im Rahmen der Kooperation im Netzwerk Sustainable Event Solutions dafür ein, durch Green Ticketing in Zukunft immer mehr klimaneutrale und nachhaltige Veranstaltungen zu organisieren. In einem Interview mit der Online-Zeitung Huffington Post hat Stefan Lohmann über seine Einstellungen und Ziele berichtet.

Hier geht es zum Beitrag der Huffington-Post >>

Ihr Ansprechpartner


Janosch Birkert

  janosch.birkert@firstclimate.com
  +49 6101 55 658 54

TÜV-Zertifikat "Geprüfte Kompensation"

Julian Schirn

  julian.schirn@firstclimate.com
  +49 6101 55 658 22